Schlagwörter

, , , , ,

Ich würde so gerne etwas Erfundenes posten, aber dazu ist die Frustration zu hoch. Ich habe keine Nachricht seit Tagen von dir erhalten, unsere Gespräche werden immer kürzer und ich habe das Gefühl, du nimmst mich sowieso nicht ernst. Als ob das je jemand getan hätte. Und dann so tun, als ob man mich verstehen würde. Eigentlich wollte ich mir einen netten Abend machen, je nach Laune ein oder zwei Filme schauen (ganz legal natürlich), vielleicht sogar kitschige Teeny-Filme. Haha. Sie lenken ab, ich muss nicht nachdenken, ich kann mich einfach nur über diese idealisierte Darstellung von zeitlich begrenzter übertriebener Verliebtheit lustig machen. Aber jetzt bin ich frustriert,

ich will nicht einmal sehen, wie diese schön frisierten Schauspieler ein Happy End haben dürfen, während ich keine Nachricht von dir bekomme. Die mussten nicht Tage- oder Wochenlang auf eine Nachricht warten. Jetzt schaue ich mir lieber den ersten Teil von Harry Potter an. Da gehts wenigstens nicht um Verliebt-Blauäugige künstlich Blondierte, die sich gegenseitig die Zunge in den Hals stecken. Morgen gehe ich wandern, ich lebe in den Alpen, da ist das kein großes Problem. Ich nehme nur eine Kamera und eine Flasche Wasser mit. Nicht einmal mein Handy, es kann mir jeder gestohlen bleiben. Auch du. So, jetzt bin ich sauer auf dich. Jetzt will ich auch keine Nachricht mehr von dir. Hmm. Leider muss ich zugeben, dass wenn du mir eine Nachricht schicken würdest, ich aufgeregter wäre wie ein Kleinkind, dass ein Pony geschenkt bekommt. Die Geschichte um Harry Potter, seine Kindheit ist so traurig. Das tröstet mich irgendwie. Ich will jetzt wirklich keinen glücklichen Film sehen. Ich will mich am Leid anderen ergötzen, als Beweis, dass es nicht nur mir schlecht geht. Ahh, ich will schon wieder schreien, mach ich dann morgen, wenn ich weit weg von der Zivilisation bin. Ok, Wanderwege sind ja auch irgendwie Zivilisation. Dann gehe ich eben nicht auf den Wanderwegen, sondern quer durch die Bäume. Ist ja kein Problem. Ich hasse dich. Und ich mag dich. Du bringst mich zum Lachen, Schreien und Weinen. Idiot. Lass mich in Ruhe, ich will dir nie wieder schreiben. Dann habe ich wenigstens Gewissheit, dass ich keine Nachricht mehr von dir bekommen werde. Und ich muss mich schon wieder korrigieren: Ich würde immer weiterhoffen.

Ahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh. Ich will Schokolade. Hahah, Hagrid, gib’s ihnen!

20 min. später: Harry, ich beneide dich. Du wirst geliebt. Ich will wenigstens ein Bier. Leider ist der Vorrat leer. Ich will auch zaubern können. Ich will fliegen können. Fliegen…
Hagrid ist zum Knuddeln. Ich will ihn auch mal drücken. Und gedrückt werden. Ich fühl mich so alleine.

5 min. später: Fühl mich betrunken – und das ganz ohne Alkohol. Hermine ist eine gemeine Schlampe. Naja, nicht wirklich, aber gemein ist sie schon. Und arrogant.

Advertisements