Schlagwörter

, ,

Eine kleine junge Träne kommt zum ersten Mal ins Auge. Dort trifft die kleine andere Tränen und gemeinsam wachsen sie. Sie wachsen und wachsen. Zusammen macht das Dasein einfach mehr Spaß. Die einst kleine Träne sieht zum ersten Mal das Licht. Die Träne ist begeistert und will ganz nah ans Licht. Sie überredet die anderen, auch mitzukommen. Sie klettern bis an den Abgrund und bestaunen das Licht, denn es ist wunderschön und sie freuen sich auch alle. Voller Begeisterung fangen sie an zu tanzen und freuen sich. Die Tränen sind ausgelassen und klettern immer höher, die größeren helfen den kleineren hoch. Leider wollten sie zu hoch hinaus. Die kleine Träne gab nicht ab und merkte zu spät, wie sie fiel. Die anderen Tränen hielten sie fest, aber sie war schon zu weit unten. Mitgerissen von der kleinen Träne versuchten, sie an der Wange halt zu finden, aber sie war zu glatt. Einer von ihnen löste sich sogar auf und hinterlies eine Spur, die anderen schrien um Hilfe und waren verzweifelt. Kurz blieben sie stehen, sie atmeten neben der Nase auf, aber gleich ging es weiter mit der rasanten Rutschfahrt. Die kleinen Tränen umarmten sich im Todeskampf und fielen hinab, als weitere Tränen zu ihnen dazukamen und sie alle immer schwerer wurden. Am Boden blieben sie liegen und es kamen immer mehr dazu. Lang hatte die Träne nicht mehr. Es war warm, sie begann sich schon aufzulösen. Mit der Zeit wurde es immer schwerer, sie gab den Widerstand auf und schwebte hoch hinauf.

Irgendwann wird die Träne wieder zurückkommen und ein glückliches Leben führen.

Advertisements