Jeder, der schon einmal etwas mit EDV zu tun hatte, wird früher oder später auf das EVA-Prinzip gestoßen sein. Eigentlich ist es relativ simpel und nicht nur auf Maschinen beziehbar. EVA steht für Eingabe – Verarbeitung – Ausgabe. Also beim PC wäre dass z.B. die Eingabe durch Tastatur/Maus, Verarbeitung durch Prozessor, Ausgabe durch Monitor.

Aufs Schreiben bezogen ist es eine lustige Art, wie Kurz- (oder Lang)geschichten entstehen können. Dazu reicht ein kleiner Input, wie ein Satz der eine Situation beschreibt, oder ein Bild, dessen Ist-Zustand einer Erklärung bzw. Vorgeschichte bedarf. Nun kann sich jeder kreative Kopf selbst eine Geschichte dazu ausdenken – und wenn sie gut ist niederschreiben.

Ein Beispiel:
(Quelle Bild: http://www.funniestmemes.com/funniest-memes-im-sorry-i-blacked-out-tried-to-kill-you/; abgerufen am 03.11.2013):

Sorry Cake

Ich würde sagen, dieses Bild ist keine alltägliche Situation und eine fantastische Möglichkeit, sich eine fantastische Geschichte auszudenken.

Wie wäre es mit der Mafia, die durch eine Überdosis Schlafmittel/Drogen einen Zeugen ausschalten wollte, was nicht funktionierte, aber dieser dann ziemlich high seinen Freund von einer Katastrophe in die andere zog und nicht mehr ganz bei Sinnen war?
Oder eine versteckte psychische Krankheit, die plötzlich einen Ausbruch hatte, wie Schizophrenie?

Die Möglichkeiten sind weit…
Ich hoffe meine Leser in Zukunft ab und zu mit solchen Geschichten erfreuen zu können,
bis dahin einen guten Abend

Advertisements